07.04.2019, 18.00 – 19.15   > Ticket

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Trap Street

(London)
von Kandinsky
Regie: James Yeatman
Studio


Gastspiel im Rahmen von FIND 2019

In »Trap Street« beschäftigt sich die Theatergruppe Kandinsky mit dem nach Jane Austen benannten »Austen Estate«, einem fiktiven Plattenbau im Londoner East End, der in den 1960er Jahren als idyllischer, finanziell erschwinglicher Ort des gemeinsamen sozialen Wohnens erbaut wurde und dem jetzt die Sprengung bevorsteht, obwohl ein paar der ursprünglichen Bewohner_innen sich noch immer hartnäckig weigern, ihr Zuhause zu verlassen. In einer mosaikhaften Erzählform springt die Geschichte in der Zeit zwischen Gegenwart und Vergangenheit vor und zurück und wandert auf den Spuren von Valerie Welch, einer Frau aus der Arbeiterklasse, die als Kind einer alleinerziehenden Mutter in die neu erbaute Siedlung zog und später als alte Frau aus ihrer Wohnung vertrieben wird, weil das inzwischen völlig verwahrloste Haus abgerissen wird, um unerschwinglich teuren Luxusapartments Platz zu machen. Mit der Sprengung des Plattenbaus wird nicht nur ein utopisches Wohnungsbauprojekt für immer getilgt, sondern auch die Lebensgeschichte der Arbeiterklasse, der die Wohnungen ein menschenwürdiges Leben im Zentrum der gentrifizierten, von Geld regierten Metropole London ermöglichten.

Die junge englische Theatergruppe Kandinsky setzt sich aus der Produzentin und Autorin Lauren Mooney und dem Autor und Regisseur James Yeatman, der an der Schaubühne bei »Ungeduld des Herzens« Co-Regie führte, zusammen. Kandinskys Arbeitsmethode besteht darin, dass Regisseur, Autor_innen und Darsteller_ innen sich auf ein Thema konzentrieren und den Text während der Proben gemeinsam entwickeln, in dem Versuch, die Präzision eines geschriebenen Textes mit dem theatralen Formexperiment einer Projektarbeit zu verbinden.

Komposition und Musiker: Zac Gvirtzman
Bühne und Kostüme: Joshua Gadsby, Naomi Kuyck-Cohen
Inspizienz: Hanne Schulpé
Film: Harry Yeatman
Produzentin: Lauren Mooney

Mit: Amelda Brown, Amalia Vitale, Hamish MacDougall

Dauer: ca. 75 Minuten

 

Termine

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln