Tratando de hacer una obra que cambie el mundo
Der Versuch ein Stück zu machen, das die Welt verändert

Gastspiel aus Chile
von La Re-sentida
Regie: Marco Layera


Die junge chilenische Theatergruppe La Re-sentida erzählt die Geschichte einer Gruppe von Schauspielern, die aus Protest gegen die Regierung in den Untergrund gegangen sind. Seit vier Jahren hat sich die Gruppe in einem Keller eingeschlossen, hat keinerlei Kontakt mit der Außenwelt und versucht, das große politische Theaterstück zu entwickeln, das die Welt grundlegend verändern wird. Doch eines Tages kommt eine Nachricht von draußen: Eine neue Regierung ist an die Macht gekommen und hat Armut und soziale Ungerechtigkeit abgeschafft ... »Der Versuch ein Stück zu machen, das die Welt verändert« erforscht mit viel Humor und Selbstironie die Beziehung zwischen Utopie, Revolution, Politik und Kunst. Ist politisches Theater heutzutage noch möglich oder ist das ein Delirium der letzten Romantiker?

>>> Englischsprachiger Artikel zu »Tratando« auf unserem Festivalblog

Trailer »Tratando«

Von: La  Re-sentida
Regie: Marco Layera
Bühne: Pablo de la Fuente
Kostüme: Carolina Sandoval
Produktion: Nicolás Herrera

Mit: Benjamín Westfall, Carolina Palacios, Nicolás Herrera, Pedro Muñoz, Eduardo Herrera

Dauer: ca. 85 Minuten

 

Trailer »Tratando«