Lesung: »Komm dahin, wo es still ist«

Buchvorstellung von Vanessa Vu und Ahmad Katlesh

Globe

31.05.2024, 20.00

Was bleibt, wenn Erfahrungen von Krieg, Flucht und Asyl das eigene Leben durchdringen, man aber kaum darüber sprechen kann? Weil man sich nicht erinnern kann oder will, oder weil die Sprache dafür fehlt? Über zwei Jahre lang schrieben sich der syrische Schriftsteller Ahmad Katlesh und die Journalistin Vanessa Vu E-Mails, um den anderen zu verstehen – er auf Arabisch, sie auf Deutsch, dazwischen vermittelte eine Künstliche Intelligenz. Ihre Geschichten handeln von Internetcafés, Geistern und Grenzen, von Missverständnissen und davon, was es heißt, wenn Politisches immer wieder ins Private einbricht.