«  Mai  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31            

31.05.2021, 18.00 – 03.06.2021, 18.00
Streaming

In englischer Sprache

Wild Minds

von Marcus Lindeen (Schweden)
Regie: Marcus Lindeen


Gastspiel im Rahmen von FIND 2016

Tagträume können uns dabei helfen, Probleme zu lösen, unsere Kreativität fördern und zu großen Kunstwerken und wissenschaftlichen Entdeckungen inspirieren, aber für manche Menschen werden die Tagträume zur Obsession. »Maladaptive daydreaming« ist eine vor Kurzem entdeckte psychologische Störung, bei der die Fantasien der Tagträumer das Leben völlig dominieren. Über viele Jahre denken sich diese Tagträumer komplexe, bis ins kleinste Detail ausformulierte fiktive Welten aus, die so wichtig und spannend für sie werden, dass sie mit der Wirklichkeit in Konkurrenz treten und sich die Tagträumer_innen in Behandlung begeben müssen. Der schwedische Autor und Regisseur Marcus Lindeen, der bereits bei FIND 2008 mit einer szenischen Lesung seines Stücks »The Regretters« an der Schaubühne zu Gast war, hat in New York per Skype und im persönlichen Gespräch Menschen interviewt, die sich selbst als »compulsive daydreamers«, als zwanghafte Tagträumer_innen, bezeichnen. In der Performance »Wild Minds« nimmt das Publikum an einer imaginären Therapiesitzung für extreme Phantast_innen teil und trifft vier Menschen, die von ihren Obsessionen erzählen. Während der Performance hören die Schauspieler die Originalaufnahmen der von Lindeen geführten Interviews und versuchen, die Stimmen so genau wie möglich nachzusprechen.

Marcus Lindeen (*1980), Autor und Regisseur. Er studierte Regie am Dramatiska Institutet in Stockholm und debütierte 2006 mit »The Regretters«, ein Theaterstück und späterer Dokumentarfilm über zwei schwedische Männer, die zweimal eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Prix Europa in der Kategorie Beste Europäische Dokumentation (2010). Sein zweiter Film »Accidentes Gloriosos« (2011) kam beim Filmfest Venedig zur Premiere. Weitere Theaterproduktionen sind »The Archive of Unrealized Dreams and Visions« (Stockholms Stadsteater, 2012) und »A Generation Lost« (2013), das für das Dramaten produziert und im Schwedischen Parlament aufgeführt und im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Seine Performance »Wild Minds« (2013) wurde im Museum für Moderne Kunst in Stockholm uraufgeführt, 2019 folgte eine französischen Version für das Festival d’Automne.

Regie: Marcus Lindeen 
Musik und Sound Design: Hans Appelqvist 
Casting und Regieassistenz: Sara Björnstedt Qvarsell 
Kuratorin: Catrin Lundqvist, Moderna Museet. 

Mit: Kiki Snodgrass, Sandra Carpenter, Mika Risiko und Vaughn Rice

>>> Englischsprachiger Essay zum Stück in Pearson's Preview: Daydreaming Theatre. Marcus Lindeen’s »Wild Minds«

Dauer: ca. 35 Minuten


Auftragswerk des Moderna Museet in Stockholm.

«  Mai  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31