Zerbombt

von Sarah Kane
Aus dem Englischen von Nils Tabert
Regie: Thomas Ostermeier


Der Journalist Ian und Cate, eine junge Frau, betreten ein luxuriöses Hotelzimmer in Leeds. Ihre Beziehung ist seit langem beendet, aber Ian begehrt Cate noch immer. Doch sie weist ihn ab. Sie ist aus Mitleid mit dem todkranken Ian mitgegangen. Ian, der eine Pistole bei sich trägt, fühlt sich verfolgt, kontrolliert Türen und Fenster und schreckt bei jedem Geräusch auf. Er bedroht und demütigt Cate und vergewaltigt sie in der Nacht. Am Morgen kann sie unbemerkt durch das Badezimmerfenster entkommen. Es stellt sich heraus, dass Ians Paranoia nicht unbegründet ist, denn tatsächlich dringt ein Soldat ins Hotelzimmer ein. Draußen herrscht Krieg, der mit seiner ganzen Brutalität und zerstörerischen Kraft in das Zimmer und in das Leben von Ian hereinbricht.

Bühne: Jan Pappelbaum    
Kostüme: Almut Eppinger 
Musik: Malte Beckenbach   
Dramaturgie: Marius von Mayenburg      
Licht: Urs Schönebaum

Ian: Ulrich Mühe 
Cate: Katharina Schüttler 
Soldat: Thomas Thieme

Interner Videomitschnitt der Schaubühne

Wir danken allen beteiligten Künstler_innen sowie allen Verlagen und Sendeanstalten für die Kooperation, die dieses Angebot an unser Publikum erst möglich macht!

Premiere war am 16. März 2005, Schaubühne am Lehniner Platz