Festival Internationale Neue Dramatik

Seit 2000 bietet das Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) jedes Jahr  international renommierten Theatermacher_innen, aber auch zahlreichen Neuentdeckungen die Möglichkeit, ihre Arbeiten an der Schaubühne zu zeigen. Das FIND bringt so nicht nur alljährlich neues Theater aus den unterschiedlichsten Sprach- und Kulturräumen zum ersten Mal nach Berlin, sondern hat sich im Laufe der Zeit zu einem Panorama der wichtigsten Inszenierungen des weltweiten Theaterschaffens entwickelt – immer dem Grundgedanken der Entdeckung neuer theatraler Formen und Texte verpflichtet –, seien es neu geschriebene Stücke oder prozesshaft bei den Proben entwickelte Aufführungen. 

Das nächste FIND findet vom 29. September bis 10. Oktober statt. 

FIND plus

Seit 2011 wird FIND begleitet durch das Workshop-Programm »FIND plus« – ein Forum für Schauspiel-, Regie- und Dramaturgiestudierende aus mehreren Ländern Europas und den USA. 
Im Jahr 2021 wird es aufgrund der Corona-Pandemie kein FIND plus Programm geben.

FIND im Spielplan

Aus dem internationalen Zusammentreffen von Autoren, Regisseuren und Schauspielern im Rahmen des FIND gehen Projekte und Inszenierungen hervor, die Schwerpunkte des Spielplans der Schaubühne bilden. Die Entdeckungen des Festivals und die Arbeit an den neuen Stücken führten auch in den vergangenen Spielzeiten zu zahlreichen Uraufführungen und deutschsprachigen Erstaufführungen.
Aktuell steht die aus FIND-Produktionen hervorgegangenen Stücke Soll mir lieber Goya den Schlaf rauben als irgendein Arschloch von Rodrigo García auf dem Spielplan.