«  Juli  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

       

Um einen ersten Eindruck unserer theaterpraktischen Arbeit zu bekommen, ist es immer möglich unsere öffentlichen Workshops zu besuchen.

QuerFormat

Unsere QuerFormate richten sich an Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, die Lust haben, sich über einen kurzen Zeitraum mit einem Thema, einer Frage oder einer Theaterform auseinander zu setzen. An fünf Terminen in einem Monat wird zu einem Thema, einer Frage oder einer Theaterform geschrieben, gespielt, gedacht und probiert. Die Ergebnisse werden in einer internen Werkschau auf unserer Probebühne präsentiert.

Das nächste QuerFormat findet im Oktober 2019 in den Herbstferien statt. In diesem QuerFormat mit dem Titel »(un)mute« beschäftigen wir uns mit der Frage: Was lässt dich verstummen? In einem einwöchigen Experiementierraum versuchen wir Wege aus der Sprachlosigkeit und unsere Stimmen wieder zu finden. 

Infos zu den genauen Terminen und der Anmeldung finden sich ab dem 15. August an dieser Stelle.

Polyrealisten

Die Polyrealisten sind eine altersübergreifende Gruppe von Menschen ab 18 Jahren, die gemeinsam eine Inszenierung entwickeln. In wöchentlichen Proben und einer Probenwoche setzt sich die Gruppe über eine Spielzeit hinweg intensiv mit einem Thema auseinander und formuliert theatrale Positionen dazu. Das Ergebnis zeigen sie zum Ende der Spielzeit im Studio der Schaubühne.
In dieser Spielzeit wird sich die Gruppe mit der Frage von Gendergerechtigkeit beschäftigen. Wir wollen in der Geschichte, aber auch in unserem eigenen Leben forschen und nach Antworten auf die Frage suchen, ob und wie Gendergerechtigkeit gelingen kann. Was haben feministische Strömungen und andere emanzipatorische Bewegungen bisher schon geschafft? Und was müssen wir weiterhin tun, um echte Gerechtigkeit zu erreichen?

Zu Beginn der Spielzeit 2019/20 ist die Gruppe offen für neue Mitspieler_innen. Die Besetzung wird per Zufallssystem ausgelost. Wir werden in der Auslosung jedoch berücksichtigen, dass möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen geschlechtlichen Perspektiven vertreten sind.

Bei Interesse freuen wir uns über eine E-Mail unter theaterpaedagogik@schaubuehne.de. Bis zum 12. September 2019 ist es möglich, sich für das Losverfahren anzumelden.

Changes

Das Jugendprojekt »Changes« ist ein neues Format an der Schaubühne. Ab November 2019 tauchen 20 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren in die Welt des Theaters ein und erarbeiten gemeinsam eine Inszenierung zum Thema Veränderung. In wöchentlichen Proben (Donnerstags von 17 bis 20 Uhr) treffen sie sich zum Theater kennenlernen, Szenen entwickeln und Spaß haben. Sie begeben sich auf die Suche danach, was Veränderungen in ihrem Leben, ihrem Kiez, aber auch in Gesellschaft und Politik bedeuten. Sie stellen Fragen, recherchieren, schreiben Texte, spielen und bringen im März 2020 ihre Positionen dazu auf die Studiobühne.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Vorerfahrungen sind nicht nötig.
Informationen zur Anmeldung gibt es ab Mitte August an dieser Stelle.

Das Projekt »Changes« wird gefördert durch »Zur Bühne« das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.«

   

«  Juli  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31