Vorverkauf

Alle Vorstellungen im Februar und März sind im Verkauf. Der Spielplan für April wird Ende Februar veröffentlicht, der Vorverkauf beginnt am 2. März um 11 Uhr.


Februar

17
Mo
Feb
Mo, 17.02.20
19.00 – 20.50

Orlando

von Virginia Woolf
Regie: Katie Mitchell

 
Mo, 17.02.20
21.00 – 23.15

Peer Gynt

von Henrik Ibsen
Ein Taten-Drang-Drama von John Bock und Lars Eidinger


18
Di
Feb
Di, 18.02.20
19.30 – 21.30

Jeff Koons

von Rainald Goetz
Regie: Lilja Rupprecht
Studio

Mit französischen Übertiteln
 
Di, 18.02.20
20.00 – 22.30
Mit französischen Übertiteln

Richard III.

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier
Globe


19
Mi
Feb
Mi, 19.02.20
19.30 – 21.30

Jeff Koons

von Rainald Goetz
Regie: Lilja Rupprecht
Studio

 
Mi, 19.02.20
20.00 – 22.30

Richard III.

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier
Globe


20
Do
Feb
Do, 20.02.20
20.00 – 22.30

Richard III.

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier
Globe


Mit englischen Übertiteln
21
Fr
Feb
Fr, 21.02.20
20.00 – 22.00
Mit englischen Übertiteln

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung

 
Fr, 21.02.20
20.30 – 22.15

THE HUMAN CONDITION

nach Hannah Arendt
Realisation: Patrick Wengenroth


22
Sa
Feb
Sa, 22.02.20
20.00 – 21.45

THE HUMAN CONDITION

nach Hannah Arendt
Realisation: Patrick Wengenroth

 
Sa, 22.02.20
20.30 – 22.30

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


23
So
Feb
So, 23.02.20
12.00

Streitraum: »Von Körpern und Codes – Identität in der Hypermoderne«

Carolin Emcke im Gespräch mit Alan N. Shapiro (Science-Fiction und
Medientheoretiker, Autor, Professor, Softwareentwickler)

Simultanübersetzung: Lilian-Astrid Geese, Silvia Schreiber.

 
So, 23.02.20
17.00 – 18.45

THE HUMAN CONDITION

nach Hannah Arendt
Realisation: Patrick Wengenroth

 
So, 23.02.20
20.00 – 22.00

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


24
Mo
Feb
Mo, 24.02.20
20.00 – 22.45

Professor Bernhardi

von Arthur Schnitzler
Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


25
Di
Feb
Di, 25.02.20
20.00 – 22.45

Professor Bernhardi

von Arthur Schnitzler
Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


26
Mi
Feb
Mi, 26.02.20
20.00 – 22.45

Professor Bernhardi

von Arthur Schnitzler
Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


Mit englischen Übertiteln
27
Do
Feb
Do, 27.02.20
20.00 – 22.00
Mit englischen Übertiteln

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth
Regie: Thomas Ostermeier


28
Fr
Feb
Fr, 28.02.20
20.00 – 22.00

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth
Regie: Thomas Ostermeier


29
Sa
Feb
Sa, 29.02.20
20.00 – 22.00

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth
Regie: Thomas Ostermeier




Vorverkauf

Alle Vorstellungen im Februar und März sind im Verkauf. Der Spielplan für April wird Ende Februar veröffentlicht, der Vorverkauf beginnt am 2. März um 11 Uhr.



März

01
So
Mär
So, 01.03.20
20.00 – 22.00

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth
Regie: Thomas Ostermeier


02
Mo
Mär
Mo, 02.03.20
20.00 – 22.00

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth
Regie: Thomas Ostermeier


Mit englischen Übertiteln
04
Mi
Mär
Mi, 04.03.20
20.00 – 22.00
Mit englischen Übertiteln

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


05
Do
Mär
Do, 05.03.20
20.00 – 22.00

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


06
Fr
Mär
Fr, 06.03.20
20.00 – 22.15

Peer Gynt

von Henrik Ibsen
Ein Taten-Drang-Drama von John Bock und Lars Eidinger


07
Sa
Mär
Sa, 07.03.20
17.00 – 19.15

Peer Gynt

von Henrik Ibsen
Ein Taten-Drang-Drama von John Bock und Lars Eidinger

Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

 
Sa, 07.03.20
19.00

Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

Here we are again – Eine Abschiedsfeier

Ein Jugendprojekt der Theaterpädagogik
Leitung: Philipp Rost, Laura Söllner

 
Sa, 07.03.20
20.00 – 22.00

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


08
So
Mär
So, 08.03.20
12.00

Streitraum: »KI und Pflege – Lässt sich Menschlichkeit ersetzen?«

Carolin Emcke im Gespräch mit Regina Ammicht Quinn (Universität Tübingen), Adelheid Kuhlmey (Charité, Deutscher Ethikrat) und Oliver Suchy (DGB-Bundesvorstand)

 
So, 08.03.20
17.00 – 19.15

Peer Gynt

von Henrik Ibsen
Ein Taten-Drang-Drama von John Bock und Lars Eidinger

Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

 
So, 08.03.20
19.00

Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

Here we are again – Eine Abschiedsfeier

Ein Jugendprojekt der Theaterpädagogik
Leitung: Philipp Rost, Laura Söllner

Mit englischen Übertiteln
 
So, 08.03.20
20.00 – 22.00
Mit englischen Übertiteln

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier


Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

10
Di
Mär
Di, 10.03.20
19.00

Eintritt frei, Karten an der Kasse erhältlich ab dem 28. Februar

Here we are again – Eine Abschiedsfeier

Ein Jugendprojekt der Theaterpädagogik
Leitung: Philipp Rost, Laura Söllner


FIND 2020
Festival Internationale Neue Dramatik

Premiere
11
Mi
Mär
Mi, 11.03.20
20.00
Premiere

Die Affen

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe


Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

12
Do
Mär
Do, 12.03.20
20.00 – 21.15
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

salt.

(Birmingham)
von und mit Selina Thompson
Regie: Dawn Walton
Studio

Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln
 
Do, 12.03.20
20.30 – 22.45
Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln

Die Anderen

von Anne-Cécile Vandalem
Regie: Anne-Cécile Vandalem
Uraufführung


Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
13
Fr
Mär
Fr, 13.03.20
17.30 – 18.45
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

salt.

(Birmingham)
von und mit Selina Thompson
Regie: Dawn Walton
Studio

Auf Deutsch mit englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

 
Fr, 13.03.20
19.00
Auf Deutsch mit englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

Die Affen

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe

Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Fr, 13.03.20
19.30 – 21.15
Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Outside

(Moskau)
von Kirill Serebrennikov
Regie: Kirill Serebrennikov

Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln
 
Fr, 13.03.20
21.30 – 23.45
Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln

Die Anderen

von Anne-Cécile Vandalem
Regie: Anne-Cécile Vandalem
Uraufführung

Auf Englisch
 
Fr, 13.03.20
21.45 – 22.45
Auf Englisch

Triple Threat

(London)
von und mit Lucy McCormick
Regie: Ursula Martinez
Studio


Auf Deutsch

6€/ erm. 2€

14
Sa
Mär
Sa, 14.03.20
13.00
Auf Deutsch

6€/ erm. 2€

Philosophie der neuen Protestbewegungen

Podiumsgespräch mit Eva von Redecker (Philosophin), Ronja Peges (Ende Gelände) und weiteren Gästen. Moderation: Georg Diez
Globe

Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln
 
Sa, 14.03.20
15.00 – 17.15
Auf Deutsch mit englischen und französischen Übertiteln

Die Anderen

von Anne-Cécile Vandalem
Regie: Anne-Cécile Vandalem
Uraufführung

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
 
Sa, 14.03.20
17.30 – 18.45
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

salt.

(Birmingham)
von und mit Selina Thompson
Regie: Dawn Walton
Studio

Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

 
Sa, 14.03.20
19.00 – 20.45
Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

Outside

(Moskau)
von Kirill Serebrennikov
Regie: Kirill Serebrennikov

Auf Deutsch mit englischen Übertiteln
 
Sa, 14.03.20
21.00
Auf Deutsch mit englischen Übertiteln

Die Affen

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe

Auf Englisch
 
Sa, 14.03.20
21.45 – 22.45
Auf Englisch

Triple Threat

(London)
von und mit Lucy McCormick
Regie: Ursula Martinez
Studio

Eintritt frei

 
Sa, 14.03.20
23.30

Auf Englisch

6€/ erm. 2€

15
So
Mär
So, 15.03.20
15.00
Auf Englisch

6€/ erm. 2€

Neue Dramatik in Deutschland und Großbritannien

Podiumsgespräch mit Caren Jeß, Iman Qureshi, Mark Ravenhill, Maja Zade
Moderation: Matthias Warstat

Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
So, 15.03.20
18.00 – 19.45
Auf Russisch, Chinesisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Outside

(Moskau)
von Kirill Serebrennikov
Regie: Kirill Serebrennikov

Auf Deutsch mit englischen Übertiteln
 
So, 15.03.20
20.00
Auf Deutsch mit englischen Übertiteln

Die Affen

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe


Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
16
Mo
Mär
Mo, 16.03.20
20.00 – 21.10
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

THIS IS HOW WE DIE

(Ontario/New York/London)
von und mit Christopher Brett Bailey
Studio


Auf Flämisch mit deutschen und englischen Übertiteln
17
Di
Mär
Di, 17.03.20
18.00 – 19.20
Auf Flämisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Familie

(Gent)
von Milo Rau und Ensemble
Regie: Milo Rau

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

 
Di, 17.03.20
20.00 – 21.10
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

THIS IS HOW WE DIE

(Ontario/New York/London)
von und mit Christopher Brett Bailey
Studio


Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
18
Mi
Mär
Mi, 18.03.20
18.00 – 19.10
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

THIS IS HOW WE DIE

(Ontario/New York/London)
von und mit Christopher Brett Bailey
Studio

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln
 
Mi, 18.03.20
20.00 – 21.10
Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

THIS IS HOW WE DIE

(Ontario/New York/London)
von und mit Christopher Brett Bailey
Studio


Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
19
Do
Mär
Do, 19.03.20
18.00 – 18.50
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Do, 19.03.20
20.00 – 21.45
Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

The Scarlet Letter

(Madrid)
von Angélica Liddell
Regie, Bühne, Kostüme: Angélica Liddell

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Do, 19.03.20
20.30 – 21.20
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific


Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

20
Fr
Mär
Fr, 20.03.20
17.30 – 19.10
Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

Meine kleine Antarktis

Моя маленькая Антарктида
(Komsomolsk am Amur)
von Tatiana Frolova/KnAM Theater
Regie und Licht: Tatiana Frolova
Studio

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Fr, 20.03.20
18.00 – 18.50
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Fr, 20.03.20
19.30 – 21.15
Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

The Scarlet Letter

(Madrid)
von Angélica Liddell
Regie, Bühne, Kostüme: Angélica Liddell

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Fr, 20.03.20
20.30 – 21.20
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Fr, 20.03.20
22.00
Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Qui a tué mon père

Wer hat meinen Vater umgebracht
(Berlin/Paris)
von und mit Édouard Louis
Leitung: Thomas Ostermeier
Globe


Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln
21
Sa
Mär
Sa, 21.03.20
14.00 – 15.40
Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Meine kleine Antarktis

Моя маленькая Антарктида
(Komsomolsk am Amur)
von Tatiana Frolova/KnAM Theater
Regie und Licht: Tatiana Frolova
Studio

Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Sa, 21.03.20
16.00 – 17.45
Auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

The Scarlet Letter

(Madrid)
von Angélica Liddell
Regie, Bühne, Kostüme: Angélica Liddell

Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

 
Sa, 21.03.20
16.30
Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

Qui a tué mon père

Wer hat meinen Vater umgebracht
(Berlin/Paris)
von und mit Édouard Louis
Leitung: Thomas Ostermeier
Globe

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Sa, 21.03.20
18.00 – 18.50
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

Auf Thai mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

 
Sa, 21.03.20
18.00 – 22.00
Auf Thai mit deutschen und englischen Übertiteln

Im Anschluss Publikumsgespräch

Pratthana — A Portrait of Possession

(Tokio/Bangkok)
nach dem Roman von Uthis Haemamool
in einer Fassung von Toshiki Okada
Regie: Toshiki Okada
Bühne, Choreographie: Yuya Tsukahara

Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Sa, 21.03.20
20.00 – 21.40
Auf Russisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Meine kleine Antarktis

Моя маленькая Антарктида
(Komsomolsk am Amur)
von Tatiana Frolova/KnAM Theater
Regie und Licht: Tatiana Frolova
Studio

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
Sa, 21.03.20
20.30 – 21.20
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

9 € / erm. 5 €

 
Sa, 21.03.20
23.00

Eintritt frei

 
Sa, 21.03.20
23.59

Eintritt frei

FIND Closing Party

Mit Preller (Detektor.fm, Vice)
Foyer


Auf Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung
22
So
Mär
So, 22.03.20
12.00
Auf Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung

A Green New Deal

Podiumsgespräch Chantal Mouffe (Politikwissenschaftlerin), Katja Kipping (Parteivorsitzende Die Linke), und weiteren Gästen
Moderation: Tania Martini

Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
So, 22.03.20
16.00
Auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Qui a tué mon père

Wer hat meinen Vater umgebracht
(Berlin/Paris)
von und mit Édouard Louis
Leitung: Thomas Ostermeier
Globe

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
So, 22.03.20
18.00 – 18.50
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific

Auf Thai mit deutschen und englischen Übertiteln
 
So, 22.03.20
18.00 – 22.00
Auf Thai mit deutschen und englischen Übertiteln

Pratthana — A Portrait of Possession

(Tokio/Bangkok)
nach dem Roman von Uthis Haemamool
in einer Fassung von Toshiki Okada
Regie: Toshiki Okada
Bühne, Choreographie: Yuya Tsukahara

Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln
 
So, 22.03.20
20.30 – 21.20
Auf Französisch und Vietnamesisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mon grand amour

(Valence)
von Caroline Guiela Nguyen und Ensemble
Regie: Caroline Guiela Nguyen
site-specific


25
Mi
Mär
Mi, 25.03.20
19.30 – 21.10

März

nach dem Roman von Heinar Kipphardt
in einer Fassung von David Stöhr
Regie: David Stöhr
Studio

 
Mi, 25.03.20
20.00 – 22.00

Amphitryon

von Molière
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

Mit englischen Übertiteln
 
Mi, 25.03.20
20.30 – 22.40
Mit englischen Übertiteln

status quo

von Maja Zade
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe


26
Do
Mär
Do, 26.03.20
19.30 – 21.10

März

nach dem Roman von Heinar Kipphardt
in einer Fassung von David Stöhr
Regie: David Stöhr
Studio

 
Do, 26.03.20
20.00 – 22.00

Amphitryon

von Molière
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

 
Do, 26.03.20
20.30 – 22.40

status quo

von Maja Zade
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe


Mit englischen Übertiteln
27
Fr
Mär
Fr, 27.03.20
20.00 – 22.00
Mit englischen Übertiteln

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


28
Sa
Mär
Sa, 28.03.20
18.00 – 20.00

Amphitryon

von Molière
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

 
Sa, 28.03.20
19.30 – 21.40

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
Musik von Paul Dessau
Regie: Peter Kleinert
Studio

 
Sa, 28.03.20
20.00 – 22.00

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


29
So
Mär
So, 29.03.20
18.00 – 20.00

Amphitryon

von Molière
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

 
So, 29.03.20
19.30 – 21.40

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
Musik von Paul Dessau
Regie: Peter Kleinert
Studio

 
So, 29.03.20
20.00 – 22.00

abgrund

von Maja Zade
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


30
Mo
Mär
Mo, 30.03.20
20.00 – 22.00

Amphitryon

von Molière
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

 
Mo, 30.03.20
20.30 – 22.40

status quo

von Maja Zade
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung
Globe


Theatertag – 50% Ermäßigung

31
Di
Mär
Di, 31.03.20
19.30 – 21.40

Theatertag – 50% Ermäßigung

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
Musik von Paul Dessau
Regie: Peter Kleinert
Studio

Mit deutschen Übertiteln für Hörbehinderte

Theatertag – 50% Ermäßigung

 
Di, 31.03.20
20.00 – 22.15
Mit deutschen Übertiteln für Hörbehinderte

Theatertag – 50% Ermäßigung

Im Herzen der Gewalt

von Édouard Louis
in einer Fassung von Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer und Édouard Louis
Regie: Thomas Ostermeier
Deutschsprachige Erstaufführung




Vorverkauf

Alle Vorstellungen im Februar und März sind im Verkauf. Der Spielplan für April wird Ende Februar veröffentlicht, der Vorverkauf beginnt am 2. März um 11 Uhr.



April

01
Mi
Apr
Mi, 01.04.20
20.00 – 22.15

Im Herzen der Gewalt

von Édouard Louis
in einer Fassung von Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer und Édouard Louis
Regie: Thomas Ostermeier
Deutschsprachige Erstaufführung


02
Do
Apr
Do, 02.04.20
20.00 – 22.15

Im Herzen der Gewalt

von Édouard Louis
in einer Fassung von Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer und Édouard Louis
Regie: Thomas Ostermeier
Deutschsprachige Erstaufführung