«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

       

Chris Dahlgren

Geboren 1961 in New York. Jazz Studies (B.M., 1986) am College-Conservatory of Music in Cincinnati. Komposition und Experimentelle Musik (M.A., 2003) an der Wesleyan University. Kompositionsstudien mit Anthony Braxton, Alvin Lucier, LaMonte Young und Christian Wolff. Kontrabassstudien mit Dave Holland und Francois Rabbath.
Während des ersten Studiums fester Kontrabassist im Jazzclub »Blue Wisp« in Cincinnati. Dort u.a. Auftritte mit Red Rodney, Johnny Coles, Herb Ellis, John Von Ohlen, Louie Bellson und Cal Collins. Auftritte und Touren u.a. mit Anthony Braxton, Charles Tolliver, Joe Lovano, Art Lande und Tim Hagans. 1993 Rückkehr nach New York. Regelmäßige Auftritte und Einspielungen in der Downtown-Szene. Seit 2004 regelmäßige Zusammenarbeit mit Musikern und Komponisten aus Berlin. Touren in den USA, Europa, Südamerika und die ehemalige Sowjetunion. Empfänger zahlreicher Preise, u.a. vom National Endowment for the Arts, dem Ohio Arts Council und dem Headlands Arts Center. Eigene Kompositionen sind erschienen bei den Labels Koch Jazz, CIMP, Not Two, Between-the-Lines, Leo und Drimila. Komposition »A People’s History«, ein Auftragswerk für Thomas Bucker für Bariton und gemischtes Sextett, das auf Textausschnitten des Buches »A People’s History of the United States« von Howard Zinn basiert (UA im Frühjahr 2007 in der Merkin Concert Hall, New York). Seit 2003 Lehrtätigkeit für Ensembles an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin.

Schaubühne:
Musikalische Leitung für »Ein Sommernachtstraum« frei nach William Shakespeare (Regie/Choreographie: Thomas Ostermeier, Constanza Macras, 2006)

«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31