«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

       
Falk Rockstroh

Falk Rockstroh

Jahrgang 1958. Schauspielausbildung an der Theaterhochschule »Hans Otto« Leipzig. Engagements in Zwickau, Neustrelitz, Halle. 1997–1999 am Deutschen Theater Berlin, u. a. Zusammenarbeit mit Thomas Ostermeier bei »Suzuki I und II« von Alexei Schipenko, »Mann ist Mann« von Bertolt Brecht »Unter der Gürtellinie« von Richard Dresser, »Der blaue Vogel« von Maurice Materlinck. Von 1999–2006 fest im Ensemble der Schaubühne. Als freischaffender Schauspieler u. a. am Schauspiel Frankfurt, Deutsches Theater Berlin, Akademietheater Wien. Seit 2009 Ensemblemitglied am Burgtheater Wien. Zahlreiche Film- und Fernseharbeiten, z. B. »Ein Tick Anders« (Regie: Andi Rogenhagen, 2011).

Schaubühne:
»Gier« von Sarah Kane (Regie: Thomas Ostermeier, 2000)
Duncan in »Macbeth« (Regie: Christina Paulhofer, 2002)
Gurewitsch in »Die Walpurgisnacht oder Die Schritte des Komturs« von Wenedikt Jerofejew (Regie: Ápád Schilling, 2002)
John Garga in »Im Dickicht der Städte« von Bertolt Brecht (Regie: Grzegorz Jarzyna, 2003)
»Der Würgeengel» von Karst Woudstra (Regie: Thomas Ostermeier, 2003)
Schigolch in »Lulu« von Frank Wedekind (Regie: Thomas Ostermeier, 2004)
Dirk Hansen »Die Dummheit« von Rafael Spregelburd (Regie: Tom Kühnel, 2005)
Kristoffer in »Distanz« von Lars Norén (Regie: Enrico Stolzenburg, 2005)
Staatssekretär Wilhelm Davison in Friedrich Schillers »Maria Stuart« (Regie:Luk Perceval, 2006)

«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31