MenuMenu    Deutsch

Kate Duchêne

Geboren 1959 in London, aufgewachsen in Frankreich. Studierte Französisch und Spanisch am Trinity College Cambridge, wo sie Mitglied der Footlights Dramatic Group wurde. Seit 1984 an diversen britischen Theatern, u. a. am Traverse Theatre in Edinburgh, am Playhouse Theatre Leeds und am Old Vic Theatre in London. Von 1992–96 im Ensemble der Royal Shakespeare Company in Stratford-upon-Avon, hier u. a. zu sehen in William Shakespeares »Richard III« (Regie: Sam Mendes, 1992), in »The Country Wife« nach William Wycherly (Regie: Max Stafford Clark, 1994) und in »Der Kirschgarten« von Anton Tschechow (Regie: Adrian Noble, 1995). Arbeiten mit Regisseuren wie Rufus Norris, Marianne Elliott und Michael Attenborough. Seit 2004 ist Duchêne am National Theatre in London. Hier überwiegend in Inszenierungen von Katie Mitchell zu sehen, u. a. in »Iphigenie auf Tauris« von Johann Wolfgang Goethe (2004), in »Waves« nach Virginia Woolf (2006), in »Die Troerinnen« nach Euripides/Jean-Paul Sartre (2007), in »A Women Killed with Kindness« nach Thomas Heywood (2011) und in »Hansel und Gretel« von Lucy Kirkwood (2013). Diverse Film- und Fernsehproduktionen, u. a. »Monsieur N« (Regie: Antoine de Caunes, 2002), »An Education« (Regie: Lone Schersig, 2008) und »All good Children« (Regie: Alicia Duffy, 2009). 

Schaubühne:
»The Forbidden Zone« von Duncan Macmillan (Regie: Katie Mitchell, 2014)