«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

       

Kurt Krömer

Geboren 1974 in Berlin-Neukölln als Kind einer Schneiderin und eines Tischlers. Bürgerlicher Name Alexander Bojcan. Beginnt 1991 eine Lehre zum Kaufmann im Herrenausstatter-Einzelhandel, die er im gleichen Jahr erfolgreich abbricht. Jobs als Hausmeister, Bauhilfsarbeiter, Kellner, Tellerwäscher und Zeitungsverkäufer. 1992 erstes Engagement in einer Jugendtheatergruppe mit einem Stück gegen rechte Gewalt (»Das Klassenspiel«). 1993 erster Auftritt als Komiker im »Scheinbar Varieté Berlin«. 1995 Nachwuchspreis des Varietés »Chamäleon«, danach an die 100 Shows als Gast oder Moderator. Auftritte in der Berliner Punk-Szene, auf der Wagenburg, im Tempodrom, Mehringhoftheater, Schmidts Theater (Hamburg), dem Kölner Comedy-Festival u.a. 1999 als Autor bei der Berliner Untergrund-Autorenszene »Chaussee der Enthusiasten«. Gewinnt 2000 den Kölner »Comedy-Cup« und lehnt Angebote von Stefan Raab und der »Wochenshow« ab. Gastspielreisen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland.
2001 für den »Prix Pantheon« in Bonn nominiert. Programm »Na du alte Kackbratze« in der UFA-Fabrik. 2002 »Punk Variety« (mit Otto Kuhnle) und das monatliche Trash-Programm »Kitsch & Kacke-Club«. Publikumspreis des Kabarett-Theaters »Die Wühlmäuse«. Regelmäßige Auftritte bei »Die schöne Woche« (radioEINS) und im »Quatsch Comedy Club« (Pro7). 2003 neues Solo-Programm »The Return of the Mighty Kackbratze« im Mehringhoftheater. 2004 Start der »Kurt Krömer Show« bei den Wühlmäusen. Theaterauftritt als Heinrich Schlemmer in der Bühnenfassung von Billy Wilders »1, 2, 3« am HAU 1 (Regie: Johannes Grebert und Matthias Matschke). Laudator beim Deutschen Filmpreis. 2005 Nominierung für den Grimme-Preis. »Deutscher Comedy-Preis« als Newcomer des Jahres. 2006 zweifache Nominierung für den Grimme-Preis. Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie »Beste Comedy«. 2007 Deutscher Kleinkunstpreis in den Sparten Kabarett, Chanson/Lied/Musik und Kleinkunst. Start von »KRÖMER – Die internationale Show« in der ARD. Mehr Informationen unter www.kurtkroemer.de.

Schaubühne:
Gast in »Matschke’s Friday Late Night Stand Up Club« (nachtcafé, 2004)
»Krömertorium«, Solo-Show in existierenden Bühnenbildern (2005)
Gordon Miller in »Room Service« von John Murray und Allen Boretz (Regie: Thomas Ostermeier, 2007)

«  July  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31