«  August  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26

27

28

29 30 31  

Yvon Jansen

Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Rollen am Schauspielhaus Bochum in Shakespeares »Viel Lärm um Nichts« (Regie: Leander Haußmann, 1999), Botho Strauß´ »Groß und Klein« (Regie: Christina Paulhofer, 1999) und Sarah Kanes »Gier« (Regie: Christina Paulhofer, 2000). Am Hamburger Schauspielhaus 1999 in der Uraufführung von Thomas Jonigks »Täter« (R: Christina Paulhofer) in der Rolle der Petra. Seit 2000 Ensemblemitglied des Schauspielhauses Zürich. Dort u.a. Arbeiten mit Stefan Pucher, Christina Paulhofer, Andreas Kriegenburg, Johan Simons, Meret Matter und Jan Bosse. 2007 als Jessica in »Die schmutzigen Hände« von Sartre (Regie: Rafael Sanchez) und als Sarah in »Heaven (zu tristan)« von Fritz Kater (Regie: Armin Petras) am Maxim Gorki Theater und schauspielfrankfurt.

Schaubühne:
Cordelia in »L. – King of pain «, einer Shakespeare-Adaption (Regie: Luk Perceval, 2002)
Hermione in »Andromache« von Peter und Luk Perceval nach Racine (Regie: Luk Perceval, 2003)
Nina in »Die Möwe« von Anton Tschechow (Regie: Falk Richter, 2004)
»Turista« von Marius von Mayenburg (Regie: Luk Perceval, 2005)
Titelrolle in »Maria Stuart« von Friedrich Schiller (Regie: Luk Perceval, 2006)
Sofja Jegorowna in »Platonow« von Anton Tschechow (Regie: Luk Perceval, 2006)

«  August  »

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26

27

28

29 30 31