Pressemitteilungen

13.03.2018

Publikumspreis der TheaterGemeinde Berlin geht an „Professor Bernhardi“

Die Mitglieder der TheaterGemeinde Berlin haben Thomas Ostermeiers Inszenierung »Professor Bernhardi« mit großem Abstand zur »Aufführung des Jahres« der Spielzeit 2016/17 gewählt.

> Lesen   > Download  

26.02.2018

Programmvorschau: Festival Internationale Neue Dramatik FIND vom 6. bis 22. April

In der 18. Ausgabe des Festival Internationale Neue Dramatik, dem FIND, zeigen wir vom 6. bis 22. April 2018 erneut herausragende Inszenierungen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt. Viele bekannte Theatermacher und Theatermacherinnen und solche die es zu entdecken gilt, werden mit ihren Arbeiten zum ersten Mal in Berlin zu sehen sein. Wir freuen uns, dieses Jahr die folgenden internationalen Künstler und Künstlerinnen und ihre Teams begrüßen zu dürfen: Simon Stone, Caroline Guiela Nguyen, die Theaterkollektive Mapa Teatro und Teatro La María, Rodrigo García, Wajdi Mouawad, Ofira Henig, Angélica Liddell, Ntando Cele, Amir Nizar Zouabi und Karen Breece.

> Lesen   > Download  

12.02.2018

Verschiebung Premiere »Italienische Nacht«

Aufgrund der längeren Erkrankung eines wichtigen Darstellers in der neuen Inszenierung von Thomas Ostermeier – »Italienische Nacht« von Ödön von Horváth – kann die Premiere leider nicht wie geplant am 1. März stattfinden.

> Lesen   > Download  

03.01.2018

Vorschau auf die Premieren der zweiten Hälfte der Spielzeit 2017/18

In der zweiten Hälfte der Spielzeit zeigen wir neue Inszenierungen von: Rainald Grebe, Thomas Ostermeier, Herbert Fritsch, Dead Centre, Simon McBurney und Lilja Rupprecht. Darunter wird auch die deutschsprachige Erstaufführung von »Im Herzen der Gewalt« von Édouard Louis sein. Im April findet das alljährliches Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) statt. Und es gibt weitere Ausgaben der beiden politischen Gesprächsreihen »Streitraum« mit Carolin Emcke und »Streit ums Politische« mit Heinz Bude.

> Lesen   > Download  

29.12.2017

Neuerscheinung: Bildband mit Fotokampagnen der Schaubühne
Buchvorstellung am 18. Januar im C/O Berlin

Die viel beachteten Foto-Kampagnen der Schaubühne sind erstmals gemeinsam in einem Buch zu sehen. Sechs international bedeutende Fotografen haben sich künstlerisch mit dem Ensemble der Schaubühne auseinandergesetzt. Den Anfang machte 2013 Juergen Teller, in den darauffolgenden Jahren porträtierten Ute und Werner Mahler, Pari Dukovic, Brigitte Lacombe und Paolo Pellegrin das Schauspiel-Ensemble. Die Fotoserien präsentierten für jeweils eine Spielzeit die Schaubühne und prägten als Plakatkampagnen das Stadtbild Berlins.

> Lesen   > Download  

09.10.2017

Milo Rau mit »LENIN«, »General Assembly« und »Kongo Tribunal« an der Schaubühne

Der Regisseur und Autor Milo Rau wird im Oktober und November gleich mit mehreren Produktionen an der Schaubühne vertreten sein. Am 19. Oktober hat das Stück »LENIN« von Milo Rau & Ensemble Premiere, eine Inszenierung über die letzten Jahre Lenins, die er krank und politisch isoliert in seiner Datscha verbringt, umgeben von einem Kreis weniger Vertrauter wie seinem Weggefährten Trotzki. Das Stück zeigt den Übergang von einer revolutionären Zeit, in der für einen kurzen Moment historisch alles möglich schien, zu einer Zeit der Bürokratie, in der Stalin die Macht übernimmt. Lenin wird von einer Frau, Ursina Lardi, verkörpert.

> Lesen   > Download  

18.09.2017

Aufruf an die Bundesregierung zur Schaffung eines Programms für verfolgte Künstlerinnen und Künstler

Die Meinungsfreiheit und die Freiheit von Wissenschaft und Kunst sind in unserem Grundgesetz verankert. Sie bedürfen zu ihrer Verteidigung des Einsatzes engagierter Bürgerinnen und Bürger. Wer die Freiheit der Kunst angreift, der will in Wahrheit die demokratische Freiheit einer Gesellschaft in Frage stellen.

> Lesen   > Download  

28.08.2017

Deutsche und internationale Künstler fordern Freilassung von Kirill Serebrennikov

Zahlreiche deutsche und internationale Künstler appellieren in einer gestern veröffentlichten Petition an die russische Staatsanwaltschaft sowie die jeweiligen Regierungsvertreter, die Strafverfolgung des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikov einzustellen. Zu den Erstunterzeichnern gehören u. a. die Schauspielerinnen Nina Hoss und Cate Blanchett, die deutsche Regisseurin Maren Ade, der deutsche Regisseur Volker Schlöndorff, die Künstlerin Sophie Calle, der britische Regisseur Simon McBurney und die Schriftstellerin Elfriede Jelinek. Die Zahl der Unterzeichner steigt stündlich.

> Lesen   > Download  

27.06.2017

Spielzeit 2017/18: Die Premieren von September bis Januar

Programmvorschau auf die Premieren von September bis Januar - mit Produktionen von Herbert Fritsch, Thomas Ostermeier, Milo Rau, Rainald Grebe und Peter Kleinert.

> Lesen   > Download  

11.05.2017

Fotoausstellung »Enjoy the Journey« von Robert Beyer an der Schaubühne

Am Donnerstag, dem 18. Mai, eröffnet um 18 Uhr die Fotoausstellung »Enjoy the Journey« von Robert Beyer in der Schaubühne. Nach Katharina Ziemke und Jan Pappelbaum bespielt er als dritter Künstler die Räumlichkeiten der ehemaligen Universum Lounge, die als temporärer Ausstellungsraum eingerichtet wurde.

> Lesen   > Download